Sujet: Pads auf beiden Seiten zwingend erforderlich?

Pads auf beiden Seiten zwingend erforderlich?
Hallo,

der Antwort im Beitrag "Durchkontaktierungen" entnehme ich, das bei 2-seitigen Leiterplatten nicht zwingend auf beiden Seiten ein Pad vorhanden sein muss, d. h. Restring gleich null.
Ich möchte eine 2-seitige Leiterplatte anfertigen lassen, bei der einige Lötpads nur auf der Unterseite vorhanden sind.
Grund: Durch das Fehlern des Pads auf der Oberseite kann die Kupferfläche (z. B. Massefläche) auf der Oberseite näher an den Draht des Bauteils.
Dieses ist ohne Zusstzkosten möglich?
Muss hierbei zwischen durchkontaktierten und nicht durchkontaktierten Bohrungen unterschieden werden?
Gibt es eine Empfehlung für Reihenfolge der Lagen in der Gerberdateit?

Mit freundlichem Gruß

Bastler,67
29/10/2015 19:53:36
Manfred Schäfer
Pads auf beiden Seiten zwingend erforderlich?
Hallo Herr Schäfer,

die Frage ist durchaus berechtigt. Ich denke Sie beziehen sich auf Bauteile wie z.B. einen Quarz mit einer metallischen Unterseite.
Mit Einschränkungen ist dies auch praktisch umsetzbar. Um eine Durchkontaktierung zu gewährleisten ist ein Kupferpad auf beiden Seiten der Leiterplatte erforderlich. Ein minimaler Restring würde zwar ausreichen, dennoch kann man für die Haftung des Kupfers in der Hülse nicht garantieren.

Eine Anlage in der verwendeten Softwarelösung dürfte sich ebenfalls schwierig gestalten, da die Ausgabe von angelegten Pads oder Vias meist Dual geschieht(Top und Bottom).

Ihr PCB-POOL Service Team
30/10/2015 10:19:45
PCB-POOL (R)  Service Team
répondre